Rund ums Netz

startssl-pk

HowTo: kostenlose SSL Zertifikate und Apache2

Wenn man auf seinem privatem Server Webseiten nutzt, die eine Authentifizierung jeglicher Art verwenden, sollte man sich Gedanken über die Verschlüsselung der Übertragung machen (Man in the Middle wäre dafür nur ein Stichwort!).

So kam es dazu, dass ich vor Kurzem mir selbiges vorgenommen habe: Der Einsatz von SSL Zertifikaten im Apache2 für meine Webseiten. Allerdings sind solche Zertifikate von VeriSign und Co. nicht immer finanziell stemmbar für private Webseiten. Daraufhin erinnerte ich mich an einen Beitrag von Jeffrey, welcher von kostenlosen Zertifikaten von StartSSL handelt.

Die Zertifizierungsstelle genehmigt das Erstellen kostenloser Class 1 Zertifikate mit SSL 3.0 / TLS für eure Webseite, oder auch andere Zwecke. Der Vorteil dieser Root CA gegenüber anderen kostenloses ist es, dass sie in den meisten Browsern und Systemen bereits eingebunden ist und somit der Endanwender keine abschreckenden Meldungen erhält.

Wie ihr die Zertifikate erstellt und an euren eigenen Apache2 anbindet, erfahrt ihr von im Folgenden….

(mehr …)

googlemail-48

Tipp: Wechsel zwischen Google-Konten

Nachdem ich nun ganz frisch mit meinem Mailserver zu den Google Apps gewechselt habe treten natürlich auch Probleme auf.

Zum einen gibt es das alte Google-Konto, über das auch alle Dienste wie Reader, Feedburner, Google Analytics und Co. laufen. Nun gibt es aber das neue Konto über die Google Apps. Möchte man wechseln, wird man dauernd gefragt, muss Passwörter eingeben etc.

Dafür gibt es aber eine ganz einfache Lösung, die jeder mit mehreren Google-Konten anwenden kann:

(mehr …)

googlemail-48

Umstellung auf Google Apps

Google Apps ist ein weiterer Google-Dienst, der für Privatkunden kostenlos ist.

Das ganze erkläre ich mal an einem einfachen Anwendungsbeispiel: Ihr habt eine eigene Webseite oder/und eine eigene Domain. Diese betreibt ihr möglicherweise auf einem eigenen V- oder Rootserver, wollt euch aber nicht den Aufwand der Konfiguration eines eigenen Mailservers machen. Hier kommt Google Apps in Spiel. Es erlaubt euch sämtlichen E-Mail-Verkehr der Domain über Google-Server zu jagen. Das ganze könnt ihr dann in den Google Apps verwalten.

Die Mails sind aber nur ein Anwendungsbeispiel. Die typischen Vertreter, wie Kontakte, Kalender, Sites, oder Docs sind natürlich auch vorhanden.

Interessant wird das ganze dann für Firmen mit Google Apps for Business. Das ganze kostet dann 40$ pro Jahr pro User, erlaubt aber einen Großteil der Unternehmensstruktur auszulagern.

Auf die Idee, das ganze für mich selbser zu nutzen, hat mich Jeffrey gebracht. Bei ihm könnt ihr euch sicher auch noch die ein- oder andere Anregung holen.

Nun wie funktioniert das ganze für einen Privatanwender (lest erst den ganzen Artikel, bevor ihr ggf. anfangt)…

(mehr …)

Welche Cloud-Dienste verwendest du?

Als eifriger Verfolger von Jeffreys infoblog.li möchte ich mich natürlich auch an seiner Blogparade zum Thema „Welche Cloud-Dienste verwendest du?“ beteiligen.

Worum geht es bei der Blogparade?

Es ist nur eine Art Umfrage, die sich an alle Blogger richtet. Die Blogger unter euch sind auch aufgerufen, daran teilzunehmen und einen Trackback zu Jeffreys Blog zu schicken!
Das Thema der Umfrage: Cloud-Dienste.

(mehr …)

Western-Digital-WD-TV-Live-HD-Media-Player

Feedback: WD TV Live HD

Hi,

seit ein paar Tagen besitze ich den Western Digital TV Live HD Mediaplayer (Amazon-Link).

Ein solcher Multimediaplayer erlaubt euch fast alle Videoformate, von MPEG2 über diverse AVI’s bis hin zu Full-HD 1080p BlueRays übers Netzwerk an den Ferneseher zu streamen. Als Datenquelle dienen Dabei DLNA/uPnP-Server, oder eine einfache Windows-Share-/Samba-Freigabe, somit eignet sich das Gerät prima für den Anschluss an die Dockstar 🙂

(mehr …)

dropbox

Dropbox für Studenten

Hallo,

viele von euch kennen sicherlich schon länger die Dienste der Onlineplattform Dropbox, für alle anderen zunächst nur ein paar Worte im Spoiler: show

Seit wenigen Wochen bietet Dropbox ein super Angebot für Studenten an. Ihr bekommt für jede geworbene Person statt den übliche 250MB dann 500MB mit einem Maximum von 16GB statt vorher 10GB.
Dies gilt auch für bereits in der Vergangenheit geworbene Personen!
Alles was ihr dazu tun musst, ist euch im Dropbox-Webinterface anzumelden und danach unter folgendem Link eure Hochschule-/Universitäts-E-Mail-Adresse anzugeben: https://www.dropbox.com/edu
(Natürlich müsst ihr auch Zugriff auf das dahinter liegende Postfach haben).

Sollt die Adressen eurer Institution als nicht-gültig angezeigt werden, könnt ihr ein Support-Ticket aufmachen und um Freischaltung der Adressse bitten. Bei mir hat das ganze Prozedere ca. 5 Tage gedauert, aber immerhin hats geklappt 🙂

Seit Monaten bin ich zufriedener Dropboxer, solltet ihr das Bedürfnis haben euch das mal anschauen zu wollen und mich (und euch) dabei zu unterstützen, registriert euch bitte über folgenden Link: http://www.dropbox.com/referrals/NTgzODYwNDM5

Viel Spaß,

MfG mute

sispms_h

Feedback: Gembird SIS-PMS

Hallo,
vor ein paar Wochen habe ich mir eine per USB steuerbare Steckodsenleiste gekauft, die Gembird SilverShield PowerManager (SIS-PMS).
Das Teil macht eigentlich keinen schlechten Eindruck, hat auch (zunächst) gut funktioniert… aber dazu später mehr…

Insgesamt sind 6 Stromanschlüsse vorhanden, 4 davon kann man per USB steuern, oder gar programmieren. Mit ca. 35€ ist dies das einfachste Modell, wer mehr ausgeben möchte greift zur Bluetooth-Variante für rund 82€ (Amazon-Link), oder gar zur Leiste mit LAN-Anschluss für knapp 160€ (Amazon-Link). Mit der USB-Variante werden die meißten wohl gut bedient sein.

Im folgenden möchte ich darauf eingehen, wie ihr die Leiste steuert:

(mehr …)

Go to Top